Bei uns haben Sie eine 1a City Lage in Hamburg!

Es sind bis zum Hafen nur 600m für alle, die im Hafen arbeiten!
Sie benötigen 3 min bis zum Hamburger Hauptbahnhof und in die Hafencity-Hamburg sowie den St. Pauli Landungsbrücken.

Hamburger Hauptbahnhof

Der Hamburger Hauptbahnhof liegt zentral am östlichen Rand der Innenstadt. Er befindet sich etwa 800 Meter nordöstlich vom Hamburger Rathaus, die kürzeste Entfernung zur Elbe bzw. den Anlagen des Hamburger Hafens ist 600 Meter, zur Binnen- und zur Aussenalster sind es etwa 450 Meter. Auf dem Gelände des einstigen Hamburger Stadtwalles sowie der alten Steintorfriedhöfe erbaut, folgen die in Tieflage errichteten Gleisanlagen etwa dem Verlauf der alten Befestigungsanlage zwischen Hamburg und der östlich davon gelegenen ehemaligen Vorstadt St. Georg. Der Verlauf der heutigen Stadtteilgrenzen um den Bahnhof ordnet diesen gänzlich dem Stadtteil Hamburg St-Georg zu.

Die Ausgänge auf der Ostseite führen weiter in diesen Stadtteil mit dem dort gelegenen Hachmannplatz/Heidi-Kabel-Platz mit dem Ohnsorg-Theater im Bieberhaus und dem deutschen Schauspielhaus an der Kirchenallee, dem Richtung Steintorplatz gelegenen Museum und Gewerbe und dem Zentralen Omnibus Bahnhof Hamburg (ZOB). Die Ausgänge auf der Westseite führen jenseits des Straßenzuges Glockengießer-/Steintorwall direkt in den Stadtteil Hamburger Altstadt mit den Einkaufsstraßen Mönkebergstraße und der Fußgängerzone Spitalerstraße sowie zur nordwestlich des Hauptbahnhofes gelegenen Hamburger Kunsthalle.

Im Fernstreckennetz ist der Hamburger Hauptbahnhof Knotenpunkt für die Verbindungen nach Norden (Kiel, Dänemark), Nordosten (Lübeck, Wismar), Osten (Berlin, Rostock) und Süden / Südwesten (Hannover, Bremen).

Entfernung:

Der Hamburger Hauptbahnhof ist nur ca. 2,5 km entfernt und mit dem Auto innerhalb von 5 Minuten erreichbar.

Hamburg-HafenCity

Die Hafencity (Eigenschreibweise meist HafenCity) ist ein Stadtteil im Bezirk Hamburg-Mitte der Freien und Hansestadt Hamburg. Er besteht aus dem Gebiet des Großen Grasbrooks, dem nördlichen Teil der ehemaligen Elbinsel Grasbrook, und der Speicherstadt auf den ehemaligen Elbinseln Kehrwieder und Wandrahm. Er grenzt im Norden, durch den Zollkanal getrennt, an die Hamburger Innenstadt, im Westen und Süden an die Elbe und nach Osten, durch den Oberhafen begrenzt, an Rothenburgsort. Der Stadtteil ist vollständig von Fluss- und Kanalläufen umgeben und hat eine Gesamtfläche von rund 2,2 Quadratkilometern.

Im engeren Sinne bezeichnet die HafenCity als Projektname das rund 157 Hektar große Gebiet auf dem ehemals zum Freihafen gehörenden nördlichen Teil des Großen Grasbrooks. Bis voraussichtlich zur Mitte der 2020er-Jahre sollen auf dem Areal Wohneinheiten für bis zu 12.000 Personen und Arbeitsplätze für bis zu 45.000 Personen, vornehmlich im Bürosektor, entstehen. Es ist das größte innerstädtische Stadtentwicklungsprojekt in Europa.

Entfernung:

Öffentlicher Personennahverkehr: Es wurde die neue Buslinie 111 nach St. Pauli und Altona eingerichtet. Auch ist die Hafencity mit der U-Bahnlinie U4 erreichbar.

Mit dem Auto sind die ca. 3 Km innerhalb von 5 Minuten erreichbar.

Für den Individualverkehr besteht im östlichen Teil der HafenCity ein direkter Zugang zu den Neuen Elbbrücken mit Anschluss an die B 75 und B 4, sowie A 255 bzw im weiteren Verlauf an die A 252, A 1 und A 7 (Richtung Süden) sowie A 39.

Alstervergnügen

Das bedeutendste auf die Innenstadt beschränkte Volksfest Hamburgs ist das Alstervergnügen, das jedes Jahr – seit 1976 – an vier Tagen Ende August/Anfang September rund um die Binnenalster veranstaltet wird und jährlich ca. 600.000 Besucher zählt. Das Alstervergnügen wurde unter Beteiligung des Kabarettisten Eberhard Möbius einst zur Belebung der Hamburger Innenstadt geschaffen. Neben gastronomie- und Verkaufsständen werden hier mehrere Bühnen aufgebaut, auf denen meist lokale Künster auftreten. Zahlreiche Lautsprecherbrücken sorgen für Musik, die zeitweise (z.B. während des Feuerwerks) zentral zusammengeschaltet werden.

Entfernung:

Das Alstervergnügen ist nur ca. 2,6 km entfernt und beginnt direkt am Ballindamm beim Jungfernstieg und ist mit dem Auto innerhalb von 6 Minuten erreichbar.

Hafengeburtstag

ist im Allgemeinen eine Bezeichnung für den Gründungs- oder Eröffnungstag eines Hafens, beziehungsweise dessen jährliche Wiederkehr. Dieser kann wie ein Geburtstag oder rundes Jubiläum feierlich begangen werden.
In der Regel versteht man unter diesem Begriff, vor allem in Norddeutschland, den Hafengeburtstag des Hamburger Hafens, der unter diesem Namen in Hamburg seit 1977 alljährlich mit einem Volksfest (davor nur auf wirtschaftspolitischer Ebene im Übersee-Club) am und im Hafen und mit anderen Veranstaltungen gefeiert wird. Der Hafengeburtstag wird in zeitlicher Nähe zum 7. Mai (dem Überseetag) begangen, der an den 7. Mai 1189 als herausragendes Datum der Hafengeschichte anknüpft.

Sonderbriefmarke „800 Jahre Hamburger Hafen“ der Deutschen Bundespost von 1989
Als Kaiser Friedrich Barbarossa den Hamburgern am 7. Mai 1189 einen Freibrief ausstellte, wurde den Hamburgern Zollfreiheit für ihre Schiffe auf der Elbe von der Stadt bis an die Nordsee gewährt. Dieser Freibrief existiert nicht mehr im Original, sondern lediglich in einer 1265 gefertigten Abschrift, von der vermutet wird, dass sie zumindest inhaltliche Verfälschungen enthält.

Für eine Fälschung sprechen: Erstens ist der Ausstellungsort in der Urkunde Neuenburg, doch Barbarossa weilte zur Vorbereitung des Kreuzzugs in Regensburg, und zweitens ist das kaiserliche Siegel an der Urkunde nicht von Barbarossa, sondern von seinem Enkel Kaiser Friedrich dem Staufer.

Deshalb begehen die Hamburger seit 1977 jedes Jahr für einige Tage um den 7. Mai den Hafengeburtstag. Von der Speicherstadt bis St. Pauli wird an mehreren Live-Bühnen und diversen anderen Lokalitäten gefeiert. Einige der größten Segelschiffe der Welt eröffnen die Feierlichkeiten mit einer großen Einlaufparade. Legendär ist das beliebte Drachenbootrennen auf der Elbe.

Das Fest in Hamburg dauert in der Regel drei Tage. Es beginnt mit der Einlaufparade am Freitag und endet mit der Auslaufparade am Sonntag. Zum Einlaufen beziehungsweise Auslaufen der Schiffe wird die jeweilige Nationalhymne gespielt, gegebenenfalls auch die Hamburg-Hymne (Hammonia), wenn es sich um ein Hamburger Schiff handelt.
Im Schnitt besuchen jedes Jahr über eine Million Menschen den Hafengeburtstag Hamburg.

Zu den jährlichen Höhepunkten zählen das so genannte „Schlepperballett“ und das große Feuerwerk am Sonnabend.

Entfernung:

Der Hafengeburtstag und die Landungsbrücken sind nur ca. 4,1 km entfernt und sind mit dem Auto innerhalb von 8 Minuten erreichbar.

Blohm + Voss

Blohm + Voss ist eine deutsche Schiffswerft mit Hauptsitz in Hamburg-Steinwerder am südlichen Ufer der Norderelbe. Sie wurde 1877 gegründet und Blohm & Voss pachteten vom eher argwöhnenden Senat der Hansestadt Hamburg ein Areal von 15.000 m² auf der Elbinsel Kuhwerder. Blohm und Voss gilt als letzte der Großwerften im Hamburger Hafen.

Entfernung:

Blohm + Voss ist nur 8 km entfernt und liegt direkt gegenüber vom Stadtviertel Sankt Pauli und ist mit dem Auto innerhalb von 14 Minuten erreichbar.

Aurubis

Die AUrubis AG (ehemebals Norddeutsche Affinerie AG) ist einer der weltgrößten Kupferproduzenten und der weltgrößte Kupferverwerter. Seit der Übernahme des belgischen Kupferproduzenten Cumerio durch die Norddeutsche Affinerie AG zum 18. Februar 2008 firmiert das Unternehmen seit 1. April 2009 als Auribis AG. Die Auribis AG wurde 1866 (als Norddeutsche Affinerie) gegründet. Aurubis produziert jährlich über eine Million Tonnen Kupferkathoden, stellt daraus diverse Kupferprodukte her und beschäftigt dazu rund 6.500 Mitarbeiter. Wir Hamburger sind besonders Stolz auf „unser“ traditionelles Hamburger Unternehmen was heute Weltweit agiert und zum Weltmarktführer aufgestiegen ist.

Entfernung:

Die Aurubis AG ist nur 4 km entfernt und ist mit dem Auto innerhalb von 5 Minuten erreichbar.

Die Shell Raffinerie Hamburg-Harburg

Seit Januar 2014 werden die Grundölproduktion sowie die damit verbundenen Verarbeitungsanlagen durch die schwedische Nynas betrieben.

Bis zum endgültigen Übergang, spätestens am 1. Janur 2016, werden eine Reihe von Anlagen am Standort umgebaut und erweitert. Nach Abschluss dieser Arbeiten wird Nynas das Werk dann als Raffinerie für Spezialschmierstoffe betreiben.

Entfernung:

Die Shell Raffinerie hat Ihren Sitz in der ca. 9,8 km entfernten Hohe-Schaar-Straße 34, 21107 Hamburg und ist mit dem Auto innerhalb von 11 Minuten erreichbar.

Sichern Sie sich jetzt Ihr Monteurzimmer in Hamburgs bester Lage
Zur Buchung